Kulturtourismus

Auf musikalischen Pfaden unterwegs!

PartiTouren Niedersachsen

Ihr kleiner Urlaub mit Musik...

Ihr kleiner Urlaub mit Musik

Mit den PartiTouren Niedersachsen leisten das Musikland und das Reiseland Niedersachsen seit 2009 gezielte kulturtouristische Unterstützung für Musikveranstaltungen in allen Teilen des Landes zwischen Waterkant und Harz. Erstmals im November 2009 als kulturtouristisches Vernetzungsprojekt ins Leben gerufen, ist es Ziel der PartiTouren Niedersachsen, die Zusammenarbeit zwischen Musikveranstaltern und Tourismusanbietern in Niedersachsen zu fördern und damit Angebote zu schaffen, die Niedersachsen als Reiseland für Gäste von Nah und Fern noch attraktiver machen.

Bei der Vorstellung der ersten Ausgabe der PartiTouren am 18. Mai 2010 in Hannover betonte Johanna Wanka, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, nicht nur den neuen vernetzenden Ansatz des Projekts: „Damit mehr und mehr Menschen die verschiedenen Facetten Niedersachsens für sich entdecken können, gibt es nun mit den ‚PartiTouren' den richtigen Kompass.“ Für das niedersächsische Wirtschaftsministerium erklärte Staatssekretär Oliver Liersch, sein Haus erwarte sich durch die PartiTouren eine „Qualitätssteigerung in Angebot, Mobilisierung und Prozessen in der Musikkultur und im Tourismus“.

Nach drei Jahren Laufzeit bekommen die PartiTouren ab der Saison 2012/2013 einen neuen An-strich und Zielgruppenfokus: Der Schwerpunkt der Aktivitäten verlagert sich auf Gruppen- und Busreiseveranstalter, die mit geeigneten Angebotspaketen angesprochen werden. Die Veranstaltungen werden direkt von der Musikland Niedersachsen gGmbH ausgewählt, die die PartiTouren Niedersachsen inhaltlich begleitet. Hauptmedium der neuen Kommunikation ist ein Sales Guide (Verkaufshandbuch), der sich primär an Busreiseveranstalter im In- und Ausland wendet, die Reisen zu Kultur- und Musikveranstaltungen anbieten, oder den Besuch einer derartigen Veranstaltung in ein Reiseprogramm integrieren möchten. Ausgewählte Konzerthighlights werden mit touristischen Bausteinen ergänzt und in kompakter Form zielgruppengerecht dargestellt und kommuniziert.

Die direkte Endkundenansprache erfolgt über den Online-Reiseplaner der Tourismus Marketing NiedersachsenGmbH . Dazu werden die Online-Veranstaltungskalender der Musikland Niedersachsen gGmbH und der Tourismus Marketing Niedersachsen GmbH ab Frühjahr 2013 miteinander verknüpft. Der Endkunde, der mit dem Online-Reiseplaner auf www.reiseland-niedersachsen.de eine Reise nach oder in Niedersachsen bucht, erhält über den Veranstaltungskalender Empfehlungen für den Besuch von Musikveranstaltungen in zeitlicher und räumlicher Nähe seiner Urlaubs-Destination. Ergänzt wird diese Endkundenansprache durch eine musikalische Niedersachsenkarte in Print- und Online-Version.

Die PartiTouren Niedersachsen sind eine Initiative der Niedersächsischen Ministerien für Wissenschaft und Kultur und des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, zusätzlich gefördert und finanziert durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union. Umgesetzt wird das Projekt durch die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN), fachlich unterstützt durch die Musikland Niedersachsen gGmbH, die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Stiftung Niedersachsen.

Neuestes

in Ressourcen

FFworkshop – Förderung für Festivals
am 15. September 2017 in der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Braunschweig

 

ClubLiebe! Ein Fachtag für Spielstätten
am 04. September 2017 in der Brunsviga, Braunschweig 

 

Tourismus Marketing Niedersachsen

Mühlen, Museen, Burgen und Brauchtum:
Kultur und Geschichte in Niedersachsen hautnah erleben und jetzt mit dem neuen Reiseplaner individuell zusammenstellen!

Downloads

Dokumente zum Herunterladen

Rückfragen & Antworten

TourismusMarketing Niedersachsen

Für weitere Fragen und Informationen steht Ihnen Frau Maczutajtis von der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH zur Verfügung:

Telefon: 0511 270 488 30
Fax: 0511 270 488 88
E-Mail: maczutajtis(at)partitouren-niedersachsen.de.