Förderinstitutionen St - Z

Aufstellung

Stiftung Edelhof Ricklingen

Christa Grünreich
Am Edelhofe 8
30459 Hannover
Tel. 0171 9572061

chr.gruenreich(at)gmx.de

www.stiftung-edelhof-ricklingen.de

Die Stiftung Edelhof Ricklingen wurde 1994 von Victor Jürgen v. der Osten gegründet.
Zu den satzungsmäßigen Stiftungszielen gehören die Förderung junger Künstler und die Organisation von Konzerten in Altenheimen und Krankenhäusern. Menschen, die sonst aus Alters- oder Krankheitsgründen keine Konzerte mehr aufsuchen können, kommen so in den Genuss von Kulturveranstaltungen. Außerdem werden Konzerte an historisch interessanten Orten gefördert. Unsere Besonderheit ist die Kombination der Fördergebiete
z. B. Organisation und Finanzierung von Konzerten und Kunstausstellungen in Krankenhäusern sowie Alten- und Behinderteneinrichtungen, Theater- und Zirkusveranstaltungen für Kranke und Gesunde, Behinderte und Nichtbehinderte, Kinder und Senioren. Ein weiteres Anliegen der Stiftung ist die Hilfe bei Not im Verborgenen.

Sitz der Stiftung ist das Rittergut Edelhof im Stadteil Ricklingen. Der Park des Anwesens wird im Sommer bei Kunstausstellungen und den Aufführungen der Oper auf dem Lande geöffnet.


Stiftung Hannoversche Volksbank

Marko Volck
Kurt-Schumacher-Str. 19
30159 Hannover
Tel 0511/1221-8748
Fax 0511/1221-7656
vorstandsstab(at)hanvb.de
www.stiftung-hanvb.de

Anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums im Jahr 2010 hat die Hannoversche Volksbank die „Stiftung Hannoversche Volksbank“ gegründet.
Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte, die im Geschäftsgebiet der Hannoverschen Volksbank bzw. in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle liegen.
Förderprojekte der Stiftung zeichnen sich durch ihre nachhaltige Zielsetzung aus.
Die Stiftung leistet Hilfe zur Selbsthilfe, d. h. der Antragsteller bringt durch Eigenmittel bzw. –leistung eine angemessene Grundlage zur Realisierung des Projektes ein.
Dauerförderungen von regelmäßig wiederkehrenden Projekten sind grundsätzlich nicht möglich.

  • Förderung von Kunst und Kultur
  • Förderung hilfsbedürftiger Menschen
  • Unterstützung von Bildung und Erziehung


Stiftung Jugend Musiziert Niedersachsen

Uta Mittler
Görlitzer Straße 21
37120 Bovenden
Tel. 0551 82602
Fax 0551 81031
info(at)stiftung-jugend-musiziert-niedersachsen.de
www.stiftung-jugend-musiziert-niedersachsen.de

Die Stiftung Jugend musiziert Niedersachsen hat sich zum Ziel gesetzt, musikalische Spitzenbegabungen insbesondere aus Niedersachsen zu fördern. Voraussetzung ist das erfolgreiche Abschneiden beim Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. In dieser Phase brauchen viele der hoch motivierten Jugendlichen Hilfe bei der Beschaffung besserer Instrumente; sie möchten gern Kammermusikensembles gründen, es fehlen aber Mittel für die Finanzierung der fachlichen Betreuung oder Reisekosten. Hier und in vielen anderen Fällen sucht die Stiftung zu helfen. Sie organisiert darüber hinaus Meisterkurse und Konzerte oder gibt Zuschüsse für ihren Besuch.

Jährlich vergibt die Stiftung Jugend musiziert Niedersachsen den Preis „Note um Note“ der Sparda-Bank Hannover-Stiftung in drei Kategorien: für die beste Leistung, Höchstpunktzahl im Landes- und Bundeswettbewerb; den Kammermusik-Förderpreis an Solisten des Wettbewerbs, die ein Ensemble bilden und im nächsten Jahr an einer Kammermusikwertung teilnehmen sowie das Förderstipendium, ein monatliches Stipendium für ein Jahr.


Stiftung Kulturregion Hannover

Anja Römisch
Aegidientorplatz 1
30159 Hannover
Tel 0511/3000-2051
Fax 0511/220610-12
info(at)stiftung-kulturregion.de
www.stiftung-kulturregion.de

Die Stiftung Kulturregion Hannover wurde 1997 gegründet. Sie ist eine Stiftung der Sparkasse Hannover und der Region Hannover. Zum Stiftungsbesitz gehört das Schloss Landestrost in Neustadt a. Rbge, dessen Unterhaltung und Pflege eine der Aufgaben der Stiftung ist. Zentrales Ziel der Stiftungsarbeit ist die Weiterentwicklung und Stärkung von hochwertiger, professioneller und zukunftsweisender Kulturarbeit in der Region Hannover. Sie fördert Projekte aller Kultursparten, verleiht Preise und Stipendien. Sie unterstützt musisch-künstlerische Talente (bis 28 Jahre), die aus der Region stammen und hier leben. Gemeinsam mit der Region Hannover führt die Stiftung Kulturregion Hannover das jährlich stattfindende Musikfestival „Kultursommer” durch. Anträge an die Stiftung sollten telefonisch angekündigt werden.


Stiftung Musik hilft

Büro Berlin
Potsdamer Straße 81 / 83
10785 Berlin
contact(at)musik-hilft.de
www.musik-hilft.de

 

Seit fünfzehn Jahren bündelt die Stiftung MUSIK HILFT das zentrale branchenübergreifende soziale und karitative Engagement der deutschen Musikindustrie. Künstler, Produzenten, Musikverlage und Labels engagieren sich von Beginn an aktiv in der Stiftungsarbeit. Menschen zu helfen, bei denen "nichts mehr so ist, wie es einmal war", ist oberstes Ziel. Dank der Energie und Inspiration von Musik und ihrem Potenzial, unsere Emotionen zu spiegeln, verschafft sie Zugang zu unserer Seele, wo der Sprache der Zugang verwehrt bleibt. Musik - so die Vorstellung - ist Therapie im Takt.



Stiftung Niedersachsen

Sophienstraße 2
30159 Hannover
Tel.: (0511) 990 54-0
Fax: (0511) 990 54-99
info(at)stnds.de
www.stnds.de

Die Förderung von Wissenschaft, Bildung, Kunst und Kultur ist das Hauptanliegen der Stiftung Niedersachsen, die 1986 vom Land Niedersachsen als gemeinnütziges Institut gegründet wurde. Gefördet werden Projekte, die den definierten Qualitätsansprüchen der Stiftung genügen und nachhaltig strukturbildendes Potenzial haben. Die Stiftung gilt als eine europäische Regionalstiftung, deren Aufgabe es ist auf dem internationalen Parkett die Stärken des Bundeslandes Niedersachsen zur Geltung zu bringen. Einen wichtigen Teil zur Erfüllung dieser Aufgabe bilden die Programme der Stiftung: So wurden unter anderem der Internationale Violin-Wettbewerb Hannover ins Leben gerufen und ein Literatur-Förderprogramm für deutschsprachige Schriftstellerinnen und Schriftsteller gegründet.

Für die Bewilligung von Fördermitteln im musikalischen Bereich ist entscheidend, inwiefern die Projekte Potenzial bieten, neue Zielgruppen zu erreichen und innovative Wege aufzeigen, Musik zu vermitteln und Menschen zur aktiven Teilhabe zu motivieren. Beispielsweise agiert die Stiftung im Rahmen des etablierten Musik 21 Festivals als Förderer. In diesem Jahr überraschten die Festivalmacher mit Klanginstallationen und musikalischen Improvisationen, die an verschiedenene Spielorten in Hannover in Szene gesetzt wurden.


Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken

Jutta Bergmann
Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken
Hannoversche Straße 149
30627 Hannover
Tel.: (0511) 9574-5293
Fax: (0511) 9574-425293
jutta.bergmann(at)genossenschaftsverband.de
www.geno-verband.de

Die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken forciert die Kommunikation zwischen Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie möchte zur Zusammenarbeit anregen, Potenziale aufzeigen und bei der Umsetzung unterstützen um die kulturelle Vielfalt des Bundeslandes weiter auszubauen und darüber hinaus neue Impulse zu geben.

Neben einem hohen künstlerischen Niveau ist vor allem die flächendeckende und über die Landesgrenzen hinaus reichende Wirksamkeit der Maßnahmen, im musischen Bereich entscheidend. Dabei spielt die Form der Veranstaltung nicht die entscheidende Rolle. Sowohl Konzerte als auch genreübergreifende Veranstaltungen werden finanziell oder beratend unterstützt. Inhaltlich sollten sie den Satzungen der Stiftung entsprechend sowohl die kulturelle als auch die wissenschaftliche Kompetenz Niedersachsens widerspiegeln.


SüdniedersachsenStiftung

Heinrich-von-Stephan-Straße 1–5
37073 Göttingen
Tel.: (055527) 83 333
Fax: (055527) 83 190
info@suedniedersachsenstiftung.de 
www.suedniedersachsenstiftung.de

Die wirtschaftliche, kulturelle und soziale Entwicklung sowie das Wachstum der Region Südniedersachsen sind die erklärten Ziele der SüdniedersachsenStiftung. Gefördert wird die Kommunikation und Kooperation zwischen der Region, ansässigen Unternehmen, Hochschulen, Instituten und Verbänden – sowie alle Maßnahmen zur Verbesserung des Ansehens und der Attraktivität Südniedersachsens.

Die Händel-Festspiele in Göttingen sind weit über die Landesgrenzen Südniedersachsens bekannt. Als Kooperationspartner ermöglichte die SüdniedersachsenStiftung die Ausdehnung des Rahmenprogramms auf neue Veranstaltungsorte, wie etwa die Burg Plesse oder das Welfenschloss Hann. So wurde ein Groß-Event geschaffen, das mit Open-Air-Veranstaltungen, Lesungen, Filmvorführungen, Nachtmusiken und vielem mehr, verteilt auf reizvolle und sorgfältig ausgewählte Orte, nicht nur die Klassik-Fans begeistert.


TUI-Stiftung

Elke Hlawatschek
Karl-Wiechert-Allee 4
30625 Hannover
Tel.: (0511) 56 61 636
Fax: (0511) 56 61 996
elke.hlawatschek@tui.com 
www.tui-stiftung.de

Die Förderung von Bildung, Ausbildung, Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur sowie die Unterstützung bedürftiger Personen, mit dem regionalen Schwerpunkt Niedersachsen, bildet den Kern der Stiftungsarbeit. Speziell im kulturellen und musikalischen Bereich werden ausgewählte und sehr individuelle Einzelprojekte subventioniert. So zum Beispiel ein Workshop mit Jugendlichen zum Thema „Afro Raggae“ oder ein Choreographen-Wettbewerb. Generelle thematische Vorgaben gibt es im musikalischen Bereich nicht.

Als Unterstützung der musikalischen Arbeit an Schulen initiierte die TUI-Stiftung am Gymnasium Bruchhausen-Vilsen und an der Elsa-Brandström-Schule, die Bildung von Bläser-Klassen, um gezielt junge musikalische Talente zu entdecken und zu fördern.


VolkswagenStiftung

Kastanienallee 35
30519 Hannover
Tel.: (0511) 83 81-0
Fax: (0511) 83 81-344
mail(at)volkswagenstiftung.de
www.volkswagenstiftung.de

Die 1962 gegründete VolkswagenStiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts. Gefördert werden Vorhaben aus allen Wissenschaftsbereichen sofern sie sich thematisch aktuellen Problemstellungen und zukunftsweisenden Fragestellungen widmen.

Sofern ein innovativer Forschungsansatz verfolgt wird und eine wissenschaftliche Fragestellung im Vordergrund steht, werden auch Projekte und Vorhaben mit musikalischem Hintergrund subventioniert. Der interkulturellen Ausrichtung der Stiftung entsprechend, standen auch Konzepte, die sich mit dem musikalischen Erbe Afrikas und dessen Archivierung befassten auf der Liste der Förderprojekte. Im Rahmen des Ideenwettbewerbes "Evolution heute" vergab die Stiftung einen Preis an Tübinger Evolutionsbiologen, die in Form eines Musikvideos die Darwinsche Theorie jugendgerecht und spielerisch aufbereiteten.


VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland

Jutta Bergmann
Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken
Hannoversche Straße 149
30627 Hannover
Tel.: (0511) 9574-5293
Fax: (0511) 9574-425293
jutta.bergmann(at)genossenschaftsverband.de
www.geno-verband.de

Die VR Stiftung fördert Kunst und Kultur, Erziehung und Bildung, soziales Engagement sowie Natur- und Umweltschutz. Dabei ist wichtig, dass ein Nutzen für die Allgemeinheit erkennbar ist. Die Förderung erfolgt über finanzielle Mittel und auf Antrag bei der regional zuständigen Filiale.

Projekte, die sich mit der Bedeutung der Musik in Fragen der Erziehung und Bildung sowie der Jugendpflege beschäftigen, stellen einen der Förderschwerpunkte der Stiftung dar. Auch Maßnahmen, die der Völkerverständigung und dem interkulturellen Austausch dienen, werden gesondert betrachtet. Die VR-Stiftung unterstützte in der Vergangenheit unter anderem einen Meisterkurs für Streichinstrumente.


Walter und Charlotte Hamel Stiftung

Hohenzollernstraße 40
30161 Hannover
Tel.: (0511) 80 09 85 49
Fax: (0511) 79 09 53 47
info@hamel-stiftung.de
www.hamel-stiftung.de

Junge Sängerinnen und Sänger mit klassischem Repertoire stehen im Mittelpunkt der Walter und Charlotte Hamel Stiftung: Stipendien und Einzelförderung, Meisterkurse und Preisgelder sind nur einige der Maßnahmen der Stiftung zur Nachwuchs- und Spitzenunterstützung.


Werner Egerland Stiftung

Narupstraße 21
49084 Osnabrück
Tel.: (0541) 5605-0
Fax: (0541) 5605-222
stiftung@egerland.de
www.werner-egerland-stiftung.de

Kunst, Kultur und Wissenschaft sind die drei Kernförderbereiche der Osnabrücker Werner-Egerland-Stiftung. Begabte Jugendliche aus ganz Europa werden in Form von Projektbeihilfen, Stipendien und gemeinnützigen Veranstaltungen unterstützt. Ziel ist die nachhaltige Optimierung ihrer Aus- und Fortbildung.
Förderungswürdig im Sinne der Satzung sind so beispielsweise die Anfertigung einer wissenschaftlichen Arbeit oder die Anschaffung von Hilfsmitteln im Bereich Kunst und Kultur. Entsprechende Anträge sind direkt an die Stiftung zu richten.


Wilfried-Steinbrenner-Stiftung zur Förderung der ernsten Musik

Eckhard Schulz
Gelfertstr. 30
14195 Berlin
Tel.: (030) 83 28 716
Fax: (030) 83 28 716

Die Wilfried-Steinbrenner-Stiftung zur Förderung der ernsten Musik ist eine privatrechtliche Stiftung und besteht seit 1977. Sie richtet sich vorwiegend an Schüler und Studenten, sowie junge Komponisten, die hauptsächlich im musikdramatischen Bereich tätig sind. Jährlich werden finanzielle Zuwendungen vergeben, die den Lebensunterhalt der Künstler grundlegend sichern sollen damit sie weiterhin Ihrer Profession nachgehen können.


YEAH! Young EARopean Award

netzwerk junge ohren e. V.

Ansprechpartnerin: Stephanie Heilmann

Zossener Straße 65

10961 Berlin
Tel.: (030) 530 029 45

Fax: (030) 530 072 32
yeah(at)jungeohren.de
www.yeah-award.com

YEAH! Young EARopean Award 2015 sucht neue Konzertformate und partizipative Projekte aus ganz Europa, die jungen und jung gebliebenen Menschen neue Wege zur Musik eröffnen. Als erster europäischer Wettbewerb für Musikvermittlung zeichnet YEAH!  in seiner dritten Ausgabe Produktionen und Projekte professioneller Musikakteure in den zwei Kategorien „Performance“ und „Process“ aus. Das Preisgeld beträgt insgesamt 40.000 Euro.

Alle professionellen Musikveranstalter, Künstler und Kulturakteure sowie Kulturinstitutionen des Musiklebens aus ganz Europa können sich mit ihren Produktionen und Projekten, die zwischen 1. Februar 2013 und 30. Juni 2014 stattgefunden haben, bewerben. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2014.

Begegnungen durch Musik über Ländergrenzen hinweg – das ist die Idee des YEAH! Young EARopean Award und seines Festivals. Das Festival im Juni 2015 in Osnabrück ist nicht nur Ort der Preisverleihung: Aufführungen, Workshops und Konferenzen zum Thema Musikvermittlung schaffen eine inspirierende Börse für europäische Begegnung und lebendigen Ideenaustausch. YEAH! Young EARopean Award ist ein Projekt der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte und des netzwerk junge ohren e.V..
Infos und Online-Bewerbung unter: www.yeah-award.com.


Hier geht es zu den Musikförderern A-J und K-Sp