Förderatlas

Kriterien & Kontakte

Land Niedersachsen, Landschaften und Stiftungen : Preise, Stipendien und Fördermittel.

Einen umfassenden Überblick über Kulturstiftungen in Niedersachsen bietet die gleichnamige Broschüre des Landes Niedersachsen, die hier kostenfrei zum Download bereitsteht.

Aktuelle Downloads

und Informationen

Hier geht es zur interaktiven Ausgabe des Kulturberichts 2013/14 des MWK.

  • Datei-Link-Symbol für Kulturbericht_2013-14.pdfKulturbericht_2013-14.pdfBesonders um Breitenkultur, kulturelle Teilhabe und kulturelle Bildung gehts es im Kulturbericht 2013/14 des MWK, das im hinteren Teil auch einen Überblick über die Kulturförderung und die Stiftungslandschaft Niedersachsens bietet. www.kulturbericht-niedersachsen.de
  • Datei-Link-Symbol für publikation-alles-nur-kein-unternehmer.pdfpublikation-alles-nur-kein-unternehmer.pdfTipps für Gründerinnen, Gründer und Selbständige in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Quelle: www.bmwi.de
  • Datei-Link-Symbol für Kulturbericht_Niedersachsen_2010.pdfKulturbericht_Niedersachsen_2010.pdfMehr Transparenz in der Kulturförderung will der erste "Kulturbericht 2010" Niedersachsens erreichen. Gleichzeitig versteht das Land Niedersachsen den Bericht als Auftakt des 2012 laufenden Kulturentwicklungskonzeptes.
  • Datei-Link-Symbol für MLND_Studienbericht1_KSM_03.pdfMLND_Studienbericht1_KSM.pdfRegionale Netzwerke im Musikland Niedersachsen. Zum Status quo der Kontaktstellen Musik.
  • Datei-Link-Symbol für Kulturforschung_Suedniedersachsen.pdfKulturforschung_Suedniedersachsen.pdfSüdniedersachsen bemüht sich um die Verbesserung des Kulturangebots. Hier ist der Gesamtbericht des Zentrums für Kulturforschung auf der Basis der Befragung von Veranstalter.

Informationen vorab

Anträge und Zuständigkeiten

Wann ist das Land, wann sind die Landschaften zuständig?

Förderanträge sind an die für den Antragsteller jeweils zuständige Landschaften- und Landschaftsverbände bzw. die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz oder an die Region Hannover zu richten.

Bis zu einer Fördersumme von 9.999.- Euro entscheiden die regionalen Einrichtungen eigenverantwortlich über die Ausgestaltung der regionalen Kulturförderung. Die jeweiligen Fördermodalitäten sind dort direkt zu erfragen. Projektanträge mit einer Fördersumme ab 10.000.- Euro leiten die oben genannten Einrichtungen zusammen mit einer Stellungnahme an das MWK weiter.

Das MWK entscheidet auf der Grundlage der Förderempfehlungen der Niedersächsischen Musikkommission. Die Entscheidung über die Anträge trifft das MWK circa 12 Wochen nach Ablauf der Antragsfrist. Antragsfristen sind der 15. Oktober bzw. der 15. Februar eines jeden Jahres. Wichtig ist: Zum Zeitpunkt der Antragstellung darf das Projekt noch nicht begonnen haben. Jedoch kann in Ausnahmefällen eine Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn beantragt werden.

Förderkriterien – Fragen zur Vorhabenklärung

Stichwort Zielgruppe

An wen richtet sich das Projekt? An wen genau? Können Sie das Alter, die Hobbys und die Lebensgewohnheiten von drei hypothetischen Rezipienten beschreiben?

Mit welchen Angeboten konkurrieren Sie, wenn Sie versuchen diese Zielgruppe zu erreichen? Handelt es sich um Menschen, die bisher nur selten von Kulturorganisationen erreicht wurden? Wenn ja, gibt es gute Gründe, die dagegen sprechen, sich an dieser Zielgruppe zu orientieren? Was machen Sie besser als andere?

Stichwort Innovation

Was bringt das Projekt an Neuem für die Öffentlichkeit, für die Kunstgattung, für die veranstaltende Organisation? Handelt es sich um eine zwingende Weiterentwicklung oder um einen Versuch? Auf welchen Ergebnissen vorangegangener Projekte basiert das Konzept des neuen Vorhabens? Wie wird Evaluation vorgenommen?

Stichwort Medien

Welche Marketingstrategie unterstütz das Projekt? Könnte eine frühe Einbindung von Partnern und Teilnehmern Mitverantwortung bewirken? Mit welcher Medienwirkung kann man rechnen?

Stichwort Antragstellung

Sie benötigen Hilfe bei der Antragstellung oder ein Beratung zu Ihrem Vorhaben? Hierfür hat die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur (LAGS) in Niedersachsen regionale Beratungskontakte eingerichtet. Den Ansprechpartner für Ihre Region finden Sie hier.

Rock- und Popmusik

Förderung & Ausbildung

Popmusikförderung in Deutschland – eine Übersicht
Beitrag von Paul Woog (Quelle: http://www.miz.org)

Regionale Popmusikförderung
Protokoll der Popkomm 2007 in Berlin (Quelle: http://www.initiative-musik.de)

Musikförderung durch den NDR
Der Norddeutsche Rundfunk verwendet einen Teil seiner Rundfunkgebühr für die Musikförderung in Niedersachsen. Damit stehen jährlich rund 600.000 Euro ausschließlich für Förderzwecke zur Verfügung. Warum nicht auch einmal mit Popmusik-Projekten bewerben?

Institut für Jazz Rock Pop der HMTMH
Das Institut für Jazz/Rock/Pop der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wurde im Februar 2013 gegründet. Es hat das Ziel, eine weit gefächerte Ausbildung im Hinblick auf verschiedene Berufsfelder der Popmusik anzubieten und vertiefende Einblicke in aktuelle musikalische Entwicklungen zu ermöglichen.

Popstudium an der Hochschule Osnabrück
Auch am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück kann man Musik mit dem Schwerpunkt Popmusik studieren. In acht Semestern werden die Studierenden als Musikpädagogen/Musiker ausgebildet. Weiterhin möglich sind die Schwerpunkte Jazz und Musical.

Gesellschaft für Popularmusikforschung
Die GfPM ist der größte Verband von Forschern zur populären Musik im deutschsprachigen Raum. Sie bietet Tagungen und Workshops für Popularmusikforscher an.