Souvenir - Wege zum Glück

3. Hannoversches inklusives Soundfestival

  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
  • Souvenir - Wege zum Glück
Projektträger: InkluVision e. V.
Akteur(e): Christiane Joost-Plate
Format: Partizipatives Projekt
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Junge Erwachsene
Genre: Klassik & Alte Musik
Musik + X: Tanz/Bewegung, Schauspiel & Performance
Werk/Komponist: Tschaikowski, Pjotr Iljitsch: Souvenir de Florence
Besetzung: Orchester
Instrument: Streichinstrumente
Motto/Thema: Begegnungen
Region: Mitte
Ort: Hannover
Veranstaltungsort: Marktkirche Hannover
Jahr: 2013
Laufzeit: 3 Monate
Arbeitsaufwand: -

Beschreibung:

"Souvenir", der Konzertabend mit Tanz in der Marktkirche, ist eine geführte musikalische Wanderung durch die Welt des Erinnerns; musikalische Motive, Themen, Assoziationen lassen im Zuhörer eigene Erinnerungen anklingen und eröffnen einen neuen Blick auf die eigene äußere und innere Welt.
Dafür steht das zentrale Werk des Konzerts, Peter Tschaikowskis Streichsextett "Souvenir de Florence", das das Hannoveraner "Orchester im Treppenhaus" unter der Leitung von Thomas Posth spielt: Seine vier Sätze sind wie vier Stelen Repräsentanten einer vergangenen, und doch irgendwie vertrauten Zeit. Als musikalische Eckpfeiler dieses Abends bieten sie Raum für sehr persönliche Brückenglieder - als "Intro" zu Beginn, zwischen den Sätzen und im Nachklang. Der Schluss eines jeden Brückengliedes leitet nahtlos in den Anfang des nächsten Satzes über. So entstehen 60 Minuten fortwährender Musik, ungewohnter Eindrücke und intensiver Erlebnisse. Der Komponist Kostia Rapoport und Musiker mit Behinderung gestalten und spielen diese Brückenstücke.

Zielsetzung:

"Souvenir" ist ein inklusives Gesamtkunstwerk, das durch die gemeinschaftlich-feinsinnige Umsetzung zu einem einzigartigen Erlebnis für alle wird. Die Idee dahinter ist ein künsterisches Begegnungsforum von Musikern und Tänzern mit und ohne Behinderug. Die Trennung zwischen Profis und Laien, Menschen mit und ohne Behinderung, Künstlern und Publikum wird dort aufgelöst, wo die künstlerische und musikalische Idee für jede und jeden erlebbar ist - in ungebremster Lebendigkeit!

Preise und Auszeichnungen:

Förderpreis Musikvermittlung 2013 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und Musikland Niedersachsen gGmbH

Beteiligte:

Kooperationspartner/
Förderer:
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Orchester im Treppenhaus, OpusEinhundert
Teilnehmer: Menschen mit und ohne Behinderung
Team: Christiane Joost-Plate (Projektleitung), Alexander Hauer (Choreographie), Thomas Post (Orchester im Treppenhaus), Prof. Dr. Andrea Welte (HMTM Hannover)

Weiterführende Links:

Videos: