1. Papierorchester Bleckede

  • 1. Papierorchester Bleckede
  • 1. Papierorchester Bleckede
  • 1. Papierorchester Bleckede
  • 1. Papierorchester Bleckede
  • 1. Papierorchester Bleckede
  • 1. Papierorchester Bleckede
  • 1. Papierorchester Bleckede
  • 1. Papierorchester Bleckede
Projektträger: Kunstraum Tosterglope
Akteur(e): Johannes Kimstedt, Brita Kärner, Stefanie Schmoeckel
Format: Partizipatives Projekt
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche
Genre: Neue Musik & Avantgarde
Musik + X: Bildende Kunst, Schauspiel & Performance
Werk/Komponist: -
Besetzung: -
Instrument: -
Motto/Thema: -
Region: Nordost
Ort: Bleckede, Lüneburg
Veranstaltungsort: Gymnasium Bleckede, Heinrich-Heine-Haus, Lüneburg
Jahr: 2011
Laufzeit: 7 x 2 Schulstunden
Arbeitsaufwand: ca. 6 Wochen

Beschreibung:

Künstlerische Kunstvermittlung verbindet sich mit Musikvermittlung und Performance. Integration möglichst vieler SchülerInnen ohne musikalische/instrumentale Vorkenntnisse/Vorerfahrungen in den musikalischen Prozess. Gemeinsames Musizieren, gemeinsames Wahrnehmen/Hören. Klangereignisse als Spiel.

Interaktion mit einem Publikum. Einfachste synästhetische Erfahrungen. Ensemblebildung und -erfahrungen. Künstlerische Interventionen im schulischen Fachunterricht als erweiterte Lernmethode. Musikalisch angeleitet wurde das Projekt von Stefanie Schmoeckel, dirigiert von Brita Kärner.

Das Projekt darf als synästhetisch angesehen werden. Link zur Publikation Die Landung, darin Kerstin Hallmann „Synästhetische Ansätze in der Kunstvermittlung“Und Projekt „Kein Knüll ist wie der andere“, Johannes Kimstedt

Preise und Auszeichnungen:

Das Projekt hatte wesentlichen Anteil am Gewinn des BKM-Preises Kulturelle Bildung 2012 für Kunstraum Tosterglope

Beteiligte:

Kooperationspartner/
Förderer:
Gymnasium Bleckede
Teilnehmer: Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen zwischen 10 und 13 Jahren
Team: Johannes Kimsted (Projektleitung und Konzept), Brita Kärner (Bildende Künstlerin, Kunstvermittlerin), Stefanie Schmoeckel (Musikalische Anleitung)