Musikalische Anhänge

Musik bewegt - sich III

KUNSTRAUM TOSTERGLOPE e.V.

KUNSTRAUM TOSTERGLOPE e.V.

Kulturzentrum / Musikinitiative

  • 13823 Zugriffe
  • 1 Termine
  • letztes Update: 28.06.2011

Vom Umgang mit musikalischen Anhängen: Musik bewegt - sich III

„Musikalische Anhänge“: Populäre Erkennungsmelodien, Festmusiken, Filmmusiken, Hintergrundklänge, Klingeltöne etc. tragen Schülerensembles der an dem Projekt beteiligten Schulen zusammen. Durch Deformierungen der Vorlagen, durch Klang- und Geräuschergänzungen und durch Improvisationen werden Verknüpfungen zu Kunstvermittlungsaktionen, die zeitgleich in Kooperation mit Kunstraum Tosterglope in den Schulen stattfinden hergestellt. Themen wie „Die Haut“ (wo beginnt Außen?) und „HEUTE“ (Erfindung und Umgang mit Generationen übergreifender Mode – „nach Uniformen trachten?“) sind Grundlage der passenden Musikfindung. Ziel ist die (Er-)Findung einer neuen Form, für die die TeilnehmerInnen nicht nur einen Namen finden sollen...Der Kunstverein KUNSTRAUM TOSTERGLOPE e.V. am östlichen Rand des Landkreises Lüneburg hat in den neun Jahren seines Bestehens ein umfangreiches Programm zwischen Bildender Kunst, (Neuer) Musik und Tanz etabliert. In den letzten Jahren hat sich der kleine agile Verein mit seinem Schwerpunkt Kunst- und Musikvermittlung für Jugendliche einen Namen gemacht. In den umliegenden Schulen sind bis zu 12 MitarbeiterInnen des Vereins unterwegs in den Vermittlungsprojekten mit den Projektnamen „Die Landung“, „Neulandungen“, „AMBULANZ“, „Musik bewegt – sich“ und „baUsTeLLe KUNSTRAUM“. Die ungewöhnliche Off-Stellung des Vereins erfordert ungewöhnliche Formate, so z.B. das jährlich stattfindende Pfingstfestivalchen für Jugendliche und die Herausgabe des eigenen Kulturmagazins AMBULANZ - kulturell und elastisch. Darin nähert sich der Verein behutsam einem erweiterten Kulturbegriff zwischen Ökolandwirtschaft, Tourismus, Atomendlager und der permanenten Frage nach der Legitimation der „feinen“ Künste in einer Agrarumgebung, in deren Fläche sich die kulturellen Kräfte schier zu verlieren drohen.

Im April 2012 hat KUNSTRAUM TOSTERGLOPE mit diesem Projekt in Kooperation mit dem Gymnasium Bleckede beim 3. Schülermusik-Wettbewerb des Landkreises Lüneburg den 1. Preis gewonnen.

 


„Vom Umgang mit musikalischen Anhängen:

Musik bewegt - sich III“

Ein Titel, der zu recht auch die Jury vor ziemlich genau einem Jahr neugierig gemacht hat, denn dieses spartenübergreifende Vorhaben schickte seine Teilnehmer auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise in die schier grenzenlosen Möglichkeiten musikalischer und künstlerischer Gestaltungsformen.

Die Kunst- und Musikvermittlung von Kunstraum Tosterglope setzt nicht in erster Linie auf das Vermitteln vorliegender (Musik)Werke.
Vermittelt werden vielmehr künstlerische Methoden, die gemeinsam in der Gruppe erspielt werden.

So war Ausgangspunkt des Projektes MUSIK BEWEGT – SICH III das Sammeln von alltäglichen Klangeindrücken – der sogenannten (musikalischen) Anhänge.

Unter der Fragestellung: Wo findet Musik statt und wo nicht, an welchen Orten kann sie neu entstehen… tragen Schülerensembles der an dem Projekt beteiligten Schulen musikalische Elemente zusammen, die uns alltäglich begleiten, aber nicht unbedingt als Musik wahrgenommen werden,

wie z.B. populäre Erkennungsmelodien, Festmusiken, Filmmusiken, Hintergrundklänge oder auch Klingeltöne.

Durch Verfremdung der Vorlagen, durch Klang- und Geräuschergänzungen und Improvisationen entwickeln die Schüler Verknüpfungen zu Kunstvermittlungsaktionen, die zeitgleich in Kooperation mit Kunstraum Tosterglope in den Schulen stattfinden.


So beispielsweise zum Vorhaben „HEUTE – öffentlich und äußerlich?“, einem generationsübergreifenden Kunstvermittlungs¬projekt, in dem junge und ältere Menschen künstlerisch mit dem Thema Mode und ihrer altersspezifischen Gepflogenheiten spielen.

Die Ergebnisse – vom spielerischen Rollentausch bis hin zur Entwicklung einer generationsverbindenden neuen Modekollektion – sollen im Jubiläumsjahr des Kunstraum Tosterglope 2012 in Modenschauen, Foto-Shootings oder Ausstellungen öffentlich präsentiert werden.

MUSIK BEWEGT – SICH III fragt in diesem Rahmen nach den gegenseitigen Einflüssen unterschiedlichster Sparten wie Bildkunst, Installation, Tanz, Mode, Performance und Musik.

Seit seiner Gründung im Jahr 2002 bietet der kleine agile Verein ein anspruchsvolles Kulturprogramm zwischen Bildender Kunst, (Neuer) Musik und Tanz an, das weit über die Grenzen des Wendlandes hinaus wahrgenommen wird und eine kulturelle Bereicherung für die Agrarumgebung des Landkreises Lüneburg darstellt.

Das Projekt „MUSIK BEWEGT – SICH III – vom Umgang mit musikalischen Anhängen“ setzt dieses Engagement konsequent fort und zeigt als Bestandteil der Jubiläumsfeierlichkeiten 2012 beispielhaft, wie unterschiedlichste kulturelle Genres produktiv ineinander greifen können.

Das Programm aktiviert generationsübergreifend die kreative Gestaltungskraft seiner Teillnehmer, durchbricht traditionelle Konventionen der Musik- und Kunstrezeption, und ermöglicht neuartige künstlerische Sinneserfahrungen.

Impressionen

Musikalische Anhänge