Fachtreffen

Niedersachsenweites Team Musikvermittlung

Das Musikvermittlungsteam setzt sich zusammen aus VertreterInnen verschiedener Organisationen wie Opernhäuser, Stadttheater, Orchester, Festivals, Ensembles, Musikschulen und Kirchenmusik, die in Niedersachsen im Bereich der Musikvermittlung aktiv sind.
Die Treffen eröffnen die Möglichkeit, untereinander Erfahrungen auszutauschen sowie neue Impulse, auch von außen zu erhalten. Sie setzen thematische Schwerpunkte für zwei bis drei Fachtreffen pro Jahr mit thematisch relevanten Kooperationspartnern!

19. Fachtreffen Musikvermittlung

2-tägiger Workshop „Ideenmaschine“ zur Projektentwicklung,
(nicht nur) für den Förderpreis Musikvermittlung 2017

„Ideenmaschine“

Zeit: Montag,  13.02.2017 von 11.00 bis 21.00 Uhr
        Dienstag, 14.02.2017 von 10.00 bis 16.00 Uhr
        (Eine partielle Teilnahme am Workshop ist nicht möglich.)

Ort: Seminarhaus Kronenstraße, Kronenstraße 7, 30161 Hannover (Nähe Hbf)


Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Konzept, Ihre Idee, Ihr Projekt, Ihre Strategie mit einem der Gründer der im Kulturbereich angesagten Berliner Agentur anschlaege.de zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Sie wollen sich z.B. für den Förderpreis Musikvermittlung 2017 bewerben, suchen (auch über diese Bewerbung hinaus) nach einer genialen Idee. Sie haben eine Idee, ein neues Projekt, ein tolles Vorhaben und nun geht es darum, wie Sie sich damit bewerben und es bekannt machen können. Sie wollen herausfinden, wie Sie die zündende Idee finden, um (weitere) Geldgeber zu überzeugen, um später die Presse zu interessieren, um »Zuschauer« zu erreichen. Kurz: Wie entwickeln Sie eine überzeugende Kommunikationsstrategie.


Der Workshop gibt Einblick in ungewöhnliche und erfolgreiche Konzepte zur Vermittlung von Kulturprojekten und gibt das notwendige Werkzeug an die Hand, um selbst neue Kommunikationsstrategien für die eigenen Projekte zu entwickeln. Mit den Teilnehmenden wird dort angesetzt, wo jenseits von Standardmedien Kommunikationsformen speziell für ihre Projekte liegen. Mit der hilfreichen Methode der Assoziationskettenbildung werden Sie in der Folge zu erstaunlichen Ergebnissen kommen, wie Sie Ihr Projekt- oder Veranstaltungs- oder Programmziel raffiniert und gewitzt kommunizieren können.

Die Teilnehmer_innen sind deshalb gebeten, vorab eine Kurzbeschreibung des eigenen Projektes oder der Institution bzw. der Veranstaltung (max. 1000 Zeichen) und eine Definition der Zielgruppe bei Musikland Niedersachsen (Franziska Embach, embach(at)musikland-niedersachsen.de) einzureichen. Dabei ist es wichtig zu formulieren, was Ihre Ziele und Aufgaben im Projekt/mit dem Projekt sind.
Neben dem Team von anschlaege.de steht über den gesamten Workshop natürlich  auch das Musikland-Team allen Teilnehmenden mit Rat und Tat zu Seite: egal ob bei Fragen zur eigenen Idee, zum Konzept, bei der Suche nach passenden Zielgruppen und Kooperationspartnern, nach weiteren Fördermöglichkeiten etc.

19. Fachtreffen Musikvermittlung

Die Referenten

Axel Watzke (*1975) studierte Kommunikationsdesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Er war Meisterschüler von Prof. Alex Jordan. 2005 gründete er zusammen mit Christian Lagé und Steffen Schuhmann anschlaege.de, eine Kreativagentur, die sich innovativen Design- und Kommunikationskonzepten verschrieben hat.
Die Projektpartner und Auftraggeber reichen von Theaterhäusern und Kunsthallen über Stiftungen, Kulturforen und Bildungseinrichtungen bis hin zu Stadtentwicklern und Nachhaltigkeitsexperten. Einem festgeschriebenen Kanon folgt anschlaege.de dabei nicht.
Axel Watzke arbeitet insbesondere an der Konzeption von Corporate Design und Imagekampagne.


Johanna Götz, Prozessberaterin und -gestalterin.
Nach dem Diplom in Kulturwissenschaften und einer Weiterbildung in der Organisationsentwicklung arbeitete sie einige Jahre lang als Konzepterin in der Kommunikationsagentur anschlaege.de.
Seit 2013 arbeitet sie freiberuflich unter anderem als Prozessberaterin, in der Konzeption und dem Graphic Recording.
www.johannagoetz.com

18. Fachtreffen Musikvermittlung

Ein Einblick in Musik & Tanz am Welttag des Tanzes

Mehr MuT! Musik und Tanz in der Musikvermittlung

Ein Workshop aus der Praxis für die Praxis mit MuT!

Zeit: Freitag, 29.4.2016 (Welttag des Tanzes), 10.00-16.00 Uhr
Ort:
Künstlerhaus Hannover, Sophienstraße 2, 30159 Hannover

Wie es war, ist in unserer kleinen Rückschau nachzulesen.

Musik und Tanz sind zwei eng miteinander verbundene Kunstsparten, welche sich in der Vermittlung hervorragend bereichern und ergänzen können. Im Idealfalle ist weder die Musik bloßer Klangteppich noch sind Tanz und Bewegung lediglich Dekor. Im wechselseitigen Mitvollzug hört der ganze Körper und folgt das Ohr den Bewegungen im Raum.

Eine Ausdrucksform, die sich genau in der Schnittmenge von Musik und Tanz bewegt, ist die Rhythmik. Sie verbindet beide Seiten und wird zum Ausgangspunkt für eigene Erkundungen. Focus und Reiz war dabei der forschende Aspekt von Balance und Unbalance in Musik und Bewegung. Zusammen mit den Teilnehmenden wurden im Prozess unterschiedliche Musik analysiert, dabei die Perspektiven zwischen Musik und Bewegung immer wieder gewechselt. Gemeinsam haben wir uns bewegt, Wege der Musikvermittlung erprobt, experimentiert und reflektiert.

Angesprochen waren gleichermaßen Musikvermittlerinnen und -vermittler wie Tanzpädagoginnen und -pädagogen. Als Dozentin konnten wir Barbara Schultze, Leiterin des Fachbereichs Rhythmik/Musik und Bewegung der Akademie Remscheid gewinnen.

Das Fachtreffen war Teil des Aktionstages 24h Tanz in Hannover unter dem Titel Move your Town. Partner ist das Schultanztheaterfestival BLABLABABYLON. Die Veranstaltungen sind Kooperationen mit der Stadtteilkultur der Landeshauptstadt Hannover, der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Niedersachsen und der Musikland Niedersachsen gGmbH.

Neues

in der Musikvermittlung

Förderpreis Musikvermittlung 2017
Von Januar bis März können Sie sich wieder mit Ihren Ideen bewerben!

Fachtreffen Musikvermittlung
Am 13./14.02. in Hannover. Austausch- und Beratungsmöglichkeit für Ihr Musikvermittlungsprojekt.

Anmeldung zum Fachtreffen

am 13./14. Februar 2017 in Hannover












Ich möchte gerne essen:





Der Teilnehmerbeitrag beträgt 45,- €, für Studierende
erm. 30,- €, die vor Ort bezahlt werden können. Mit dieseem Beitrag wird lediglch ein Teil der Verpflegungskosten abgedeckt.

Anreise und Übernachtung

Anfahrt zum Tagungshaus (vom Hbf Hannover 7 Min. Fußweg)

Da zu der Zeit des Fachtreffens gerade Messe in Hannover stattfindet, empfehlen wir Ihnen bei Bedarf frühzeitig die Buchung eines Hotelzimmers.

Wir konnten z.B. im fußläufigen (6 Min.) Ibis budget Hotel Preise für ein EZ inkl. Frühstück von 66,50 € ermitteln (Stand 1.11.16, der Preise variiert).

Im Hotel Flora (12 Min. zu Fuß) haben wir ein kleines Abrufkonzingent an EZ bis zum 31.1.17 reserviert: EZ mit Dusche/WC inkl. Frühstück zu € 52,-. Bitte selbständig beim Hotel buchen unter dem Stichwort "Musikland". Ggf. gibt es dort auch noch günstigere Zimmer mit Etagen-Dusche.

Vorangegangene Fachtreffen

Downloads der Dokumentationen

Für Dokumentationen früherer Fachtreffen wenden Sie sich bitte an den Dienst für Musikvermittlung.