Musikland Blog

Neues und Bemerkenswertes

musica assoluta in Hannover, ensemble megaphon in Osnabrück und "Abgedreht" in Zetel

Besser spät als nie ergreifen wir die Gelegenheit, um auf die neue musica assoluta-Saison und besonders auf das morgige Konzert (Dienstag, 14. Oktober um 19.30 Uhr) in der Orangerie Herrenhausen aufmerksam zu machen. Unter dem Motto „Pfade“ spielt das engagierte Orchester Musik von Bach, Janacek und Berio, die mit Texten von Arno Schmidt, Hans Magnus Enzensberger und Thomas Bernhard kombiniert werden.

Kommentar schreibengesamten Beitrag lesen

Förderpreisprojekt "Souvenir" jetzt im Kino nacherleben

Wer im Oktober in der Marktkirche bei einer der beiden Aufführungen von „Souvenir – Klassisches Konzert mit Tanz“ im Rahmen des 3. Hannoverschen Inklusiven Soundfestivals dabei war, kann sich vielleicht noch erinnern: An die stimmungsvolle Beleuchtung, die konzentrierte Atmosphäre bei allen Beteiligten, das erfrischende Orchester im Treppenhaus und das rundum gelungene Gesamtkonzept. Wer nicht dabei war oder diesen Moment noch einmal nacherleben möchte, dem empfehlen wir den Dokumentarfilm „Wege zum Glück“ von Agnieszka Jurek und Carsten Aschmann, der diesen Donnerstag im Kino im Künstlerhaus seine Premiere feiert.

Kommentar schreibengesamten Beitrag lesen

Symposium "Mit allen Sinnen hören" in Bonn

„Mit allen Sinnen hören“

Diesen Satz sollte man sich einmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Klingt auf den ersten Blick paradox, wie eine Floskel.Und wie soll man denn sehend, fühlend, riechend oder sogar schmeckend hören?

Dass Hören weit mehr als nur „Musik auf die Ohren“ ist und gerade in einer geräuschintensiven, ja fast lärmenden Umwelt wie heute die Sensibilität dafür teilweise nachlässt, aus Selbstschutz sogar nachlassen muss, ist bereits erkannt.
Wie steht es jedoch um das Hören auch fernab des Hörsinns? Oder anders gefragt – wie ergeht es den Menschen, die hörgeschädigt oder gehörlos sind? Sind sie vielleicht sogar die Meister im „mit allen Sinnen hören“

Kommentar schreibengesamten Beitrag lesen

Der Weg zur Kammermusik: im Prinzip gerade

Der Weg von Braunschweig nach Hitzacker führt schnurgerade durch die Lüneburger Heide, immer gen Norden die B 4 entlang. Mein Weg zur Kammermusik am vorgestrigen Montag. Genauer, zu den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, dem ältesten Festival für diese intime Form des Musizieren nicht allein des Musiklandes Niedersachsen, sondern ganz Deutschlands. Ein Weg mit Symbolkraft, der mich dem Ziel gleich in mehrfacher Hinsicht näher bringt.

Kommentar schreibengesamten Beitrag lesen

Partnerbörse Musikvermittlung: Unsere neue Veranstaltung für Musiklehrkräfte

Musikland wäre nicht Musikland wenn wir uns nicht im Vierteljahrestakt Neues ausdenken würden. Also, was Neues: In Kooperation mit klangpol – Netzwerk Neue Musik Norwest und der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig veranstalten wir am 17. und 23. Juli zum ersten Mal die „Partnerbörse Musikvermittlung“ für Musiklehrerinnen und Musiklehrer aus den beiden Regionen, die gemeinsam mit außerschulischen Partnern neue Projekte musisch-kultureller Bildung angehen wollen.

Kommentar schreibengesamten Beitrag lesen

Letzte Kommentare

Aktuellste Pressemeldungen

Musikland in den Medien

Start von „Zeitgenössische Musik in der Schule“

Künstler und Lehrer treffen sich bei Auftaktveranstaltung in Hannover
[mehr]
  • 29.09.2014
  • Tags: zeitgenössische musik in der schule, auftaktveranstaltung, partizipatives projekt, schulprojekt, hannover, niedersächsische sparkassenstiftung, musik 21 niedersachsen, neue musik

Musikalisches Wohnzimmer im Maschpark

Musikland Niedersachsen gestaltet Bühne beim Tag der deutschen Einheit
[mehr]
  • 17.09.2014
  • Tags: Mobile Wohnzimmerbühne, Kampagne, Heimvorteil, Tag der Hausmusik, 22. November, Tag der deutschen Einheit, Maschsee, Maschpark, Neues Rathaus, Landeshauptstadt, Hannover