Musikland Blog

Neues und Bemerkenswertes

Köpfe für Niedersachsen – Kulturreferent*in für die Stadt Lüneburg

Köpfe für Niedersachsen – Kulturreferent*in für die Stadt Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Kulturreferentin/einen Kulturreferenten

Die Stelle ist unbefristet im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung zu besetzen.
Ihr anspruchsvoller, interessanter und vielseitiger Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

Hansestadt Lüneburg – Der Oberbürgermeister

Lüneburg ist das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum Nordostniedersachsens mit 78 000 Ein- wohnerinnen und Einwohnern. Die Stadt hat eine Universität, verfügt über Schulen aller Systeme und bietet moderne Sport- und Freizeitstätten sowie zahlreiche kulturelle Einrichtungen. Dazu gehören ein Drei-Sparten-Theater, eine Musikschule, zwei große und mehrere kleine Museen sowie weitere Kunst- und Kultureinrichtungen und -vereine. Die Kulturausgaben pro Kopf sind in der Hansestadt Lüneburg doppelt so hoch wie im bundesweiten Durchschnitt.

Ihr anspruchsvoller, interessanter und vielseitiger Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Die Leitungsfunktion der Fachstelle Kultur mit aktuell 5 Mitarbeiter/-innen.
  • Ausgleich, Koordinierung und Bündelung der Interessen zwischen unterschiedlichen Akteuren im künstlerischen und kulturellen Leben der Hansestadt.
  • Verantwortung für die Ausstattung und konzeptionelle Gestaltung der historischen Räume im Alten Rathaus.
  • Verantwortung der strategischen und inhaltlichen Positionierung in Kulturangelegenheiten in enger Abstimmung mit dem Oberbürgermeister und inhaltliche Koordinierung mit den übrigen Bereichen im Fachbereich 4: 
- Musikschule,
    
- Ratsbücherei, 

    - Stadtarchiv.
  • Thematische und organisatorische Begleitung der Delegationsreisen zu den alljährlichen Internationalen Hansetagen der Neuzeit.
  • Organisation und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen.

Der Fachbereich Kultur mit der Fachstelle Kultur ist dem Dezernat des Oberbürgermeisters zugeordnet.

Das sind unsere Anforderungen:

  • Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Verwaltung, Public Management, Public Administration, Kultur- oder Musikwissenschaften als Bachelor oder ein vergleichbarer Abschluss, wünschenswert ist ein Master- oder vergleichbarer Abschluss. Für Beamtinnen/Beamte darüber hinaus das Erfüllen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahnfachrichtung allgemeiner Verwaltungsdienst, wünschenswert ist die Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahnfachrichtung allgemeiner Verwaltungsdienst.
  • Sie bringen fundierte kulturelle Fachkenntnisse mit.
  • Bisherige Führungsverantwortung in vergleichbarer Position ist gewünscht.
  • Erfahrungen im öffentlichen Dienst sind von Vorteil.
  • Wir erwarten von Ihnen Übung in der Organisation und Umsetzung von kleinen und großen Kulturveranstaltungen.
  • Sie zeichnen sich durch Teamfähigkeit und diplomatisches Geschick im Umgang mit den Be- schäftigten und externen Kulturschaffenden aus und überzeugen durch Ihre systematische ziel- orientierte Arbeitsweise, Flexibilität, analytisches Denken und konzeptionelles Arbeiten sowie Ihr sicheres, überzeugendes und loyales Auftreten.
  • Sie sind in der Lage, kreativ eigene Ideen zu entwickeln und dafür zu begeistern, aber auch verschiedene externe Interessen aufzunehmen und zu bündeln.
  • Der versierte Umgang mit den üblichen MS-Office-Programmen, insbesondere im Präsentationsbereich, sowie sichere Kenntnisse moderner Marketingtools sind für Sie selbstverständlich.
  • Sie beherrschen die englische Sprache in Wort und Schrift.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine vielseitige und herausfordernde Aufgabe.
  • Ein leistungsgerechtes Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) oder bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine entsprechende Beamtenbesoldung nach dem Niedersächsisches Besoldungsgesetz (NBesG), je nach persönlicher Qualifikation, bis zur Entgeltgruppe E13 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A13 NBesG.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge.
  • Attraktive Arbeitsbedingungen durch flexible Arbeitszeiten.


Die Hansestadt Lüneburg setzt sich für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Da die Hansestadt Lüneburg sich die Förderung der beruflichen Integration von Menschen mit Migrati- onshintergrund zum Ziel gesetzt hat, werden diese besonders aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich bis zum 01.06.2018 mit den üblichen Unterlagen an die

Hansestadt Lüneburg 

Bereich Personalservice 

Postfach 2540
21315 Lüneburg 

Kennwort: Kultur


Gern können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail unter der Adresse
bewerbungen@stadt.lueneburg.de, zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 8 MB), an die Hansestadt Lüneburg senden.

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgeschickt, wenn Sie einen frankierten Rückumschlag beilegen. Bitte geben Sie als Betreff Ihren Namen und das Kennwort an.

Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Kibscholl, Leiterin des Büros des Oberbürgermeisters, Telefon: 04131 309-3127, gern zur Verfügung.

Alle Kommentare zum Artikel

0 Kommentar(e)

Mein Kommentar

Auf Bald!

Unsere nächsten Veranstaltungen

Welcome Board zu Gast im Klassenzimmer


Schulprogramm: 17. September - 20. Dezember 2018,
Workshop für LuL (auch unabhängig vom Programm): 30.8.18, FHM Hannover
Anmeldung bis 8. August: hier

Save the Date:


Jahreskonferenz der Musikland Niedersachsen gGmbH: 02./03. November, Landesmusikakademie Wolfenbüttel. Anmeldung ab Ende September


Aktuelles auch immer auf Facebook