Pressemeldung

Musikland Niedersachsen in Presse und Medien

Ein Tag voller Musik in Niedersachsen

Resümee zum Tag der niedersächsischen Hausmusik am 22. November

  • 24.11.2014
  • Von: Ulrike Eberle
  • Tags: Tag der Hausmusik, Hausmusik, Heimvorteil, Kampagne, Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Tag der niedersächsischen Hausmusik

Hannover. Der erste von der Musikland Niedersachsen gGmbH initiierte Tag der niedersächsischen Hausmusik am vergangenen Sonnabend, 22. November 2014, war ein voller Erfolg. Rund 80 Konzerte unterschiedlichster Art gingen an diesem einen Tag im ganzen Bundesland über kleine und kleinste private Bühnen. Zu hören gab es Pop, Rock, Jazz, Klassik, Welt- und Vokalmusik, aber auch Experimentelles sowie Neue Musik und verschiedene Mitmach-Formate. Vom Baby-Konzert über das musizierende Studentenwohnheim und Kammermusik im familiären Kreis bis hin zu interkultureller Hausmusik, a-cappella-Konzerten und offenem Singen und Musizieren reichte die Bandbreite der Konzerte, die von Friesoythe bis Helmstedt und von Lüneburg bis Göttingen am Tag der niedersächsischen Hausmusik stattfanden.

Die Hauskonzerte wurden einhellig als Bereicherung für die Musikkultur des Landes angesehen. So äußerte sich beispielsweise eine Gastgeberin aus Wietze bei Celle: „Es war einfach nur SUPER! Und ich glaube, den einen oder anderen Gast infiziert zu haben, so etwas auch mal zu organisieren.“ Ein Gastgeber und Musiker aus Langenhagen bei Hannover bedankte sich ausdrücklich für die Initiative von Musikland Niedersachsen, ohne die er niemals ein Konzert in seinen eigenen vier Wänden gegeben hätte: „Wir hätten es wohl als Spleen abgetan und es wäre in der Schublade versunken... So waren 22 Leute bei uns und haben gegessen und getrunken und natürlich der Musik gelauscht... und es hat irre Spaß gemacht.“ Und Singer-Songwriter Ole Hauk, der in Hannover ein Wohnzimmerkonzert gab, bedankte sich gleich mehrfach bei seinem rund 20-köpfigen Publikum: „Ich weiß das sehr zu schätzen, denn die Menschen, die zu Wohnzimmerkonzerten gehen, sind an meiner Musik interessiert und hören mir so aufmerksam zu. Darüber bin ich total froh.“ Auch beim gemeinsamen Singen war der Tenor einstimmig: „Erstklassige Gastgeberin. Aufgeschlossene Gäste. Von Selber-mit-machen bis einfach nur Genießen war alles dabei. Großartig.“

Eingeleitet wurde der Tag, der gleichzeitig den Höhepunkt der Kampagne „Heimvorteil“ der Musikland Niedersachsen gGmbH bildete, mit einem Matineekonzert im Foyer des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur. Dort spielte das Duo Oblivión Werke für Gesang und Akkordeon u. a. von Bach, Schubert, Rodrigo und Piazzolla. Die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur und Schirmherrin der Kampagne Dr. Gabriele Heinen-Kljajić betonte in ihrem Grußwort, dass gemeinsames Musizieren Freude mache, inspiriere und Balsam für die Seele sei. „Ob man selbst ein Instrument spielt oder private Konzerte organisiert: Der Tag der Hausmusik macht Lust auf gemeinsames Musizieren. Mit dieser kreativen Aktion wird sichtbar, wie viel Hausmusik in Niedersachsen steckt“, betonte die Ministerin.

Die Musikland Niedersachsen gGmbH wird den Tag der niedersächsischen Hausmusik auch in den kommenden Jahren bewerben und erneut die webbasierte Mitspielbörse zum Suchen und Finden von Musikern und Gastgebern sowie die Niedersachsenkarte zum Eintragen der Hauskonzerte bereitstellen. Auch eine kleine Tour mit der mobilen Wohnzimmerbühne durch niedersächsische Städte ist wieder in Planung.
Alle Informationen zu Heimvorteil sowie eine Verlinkung zur Konzertkarte und zur Mitspielbörse gibt es unter www.heimvorteil-niedersachsen.de.

Musikland Niedersachsen steht für eine moderne, vielfältige Musikkultur. Die Musikland Niedersachsen gGmbH vernetzt die heterogene, dezentrale Musikwelt Niedersachsens und bietet als Serviceeinrichtung fachliche Impulse. Das vierköpfige Team setzt sich dafür ein, die Musikkultur Niedersachsens in all ihren Facetten zu unterstützen und sichtbar zu machen. Gesellschafter der Musikland Niedersachsen gGmbH ist die Stiftung Niedersachsen. Förderer sind die Niedersächsische Sparkassenstiftung und das Land Niedersachsen. Kulturpartner der Kampagne war NDR Kultur.


Weitere Fragen beantwortet gern:

Ulrike Eberle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Musikland Niedersachsen gGmbH
Hedwigstr. 13 | 30159 Hannover
Tel: 0511 | 642 792 04
E-Mail: eberle(at)musikland-niedersachsen.de
www.musikland-niedersachsen.de


zurück zur Übersicht

Kontakt

Fragen Sie uns!

Weitere Anfragen?

Dann kontaktieren Sie uns!

Thorge Freidel

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hedwigstr.13, 30159 Hannover
T: +49 (0)511-642 792 04
F: +49 (0)511-642 792 09
freidel(at)musikland-niedersachsen.de