Presse

Musikland Niedersachsen in Presse und Medien

Aktuellste Meldungen

Aufstrich zur Fête

Musikland Niedersachsen gGmbH bei der Fête de la Musique 2015

  • 16.06.2015
  • Von:Jakob Hermens
  • Tags: Fête de la Musique, Aufstrich zur Fête, Ohrentausch, Künstlerdorf, Opernplatz, Internationaler Joseph Joachim Violinwettbewerb

Hannover. Am 21. Juni 2015 findet die Fête de la Musique zum achten Mal in Hannover statt. Die Musikland Niedersachsen gGmbH ist in diesem Jahr mit einer Bühne, einem Lauschparcours und vielfältigen, interaktiven musikalischen Programmpunkten auf dem Opernplatz, also im Zentrum der Fête, vertreten und eröffnet das Fest mit einem Flashmob von Hannovers größtem Geigenorchester.

Um 15 Uhr erwarten wir rund 250 Streicher aus der Region und ganz Niedersachsen, die eine Bearbeitung der Romanze op. 2 Nr. 1 von Joseph Joachim in einer flashmobartigen Aktion auf dem Opernplatz spielen. Erstmals gelingt es, in einem einzelnen partizipativen Projekt, Streicher aus Musikschulen, Streicherklassen, Laien- und Profiorchestern auf der Fête zusammenzubringen. Die Musiker, vom Anfänger bis zum Profi, spielen sich nach und nach an das Stück heran, bis die Melodie über den Opernplatz klingt – Schwarmmusikalität aus einem Meer aus Streichern. Alle Geigerinnen und Geiger sind eingeladen, am Flashmob mitzuwirken. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Aufstrich zur Fête findet in Kooperation mit dem Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover statt und soll auf den Wettbewerb aufmerksam machen. Der Komponist Joseph Joachim lebte und wirkte von 1852 bis 1866 in Hannover. Weitere Informationen und Notenmaterial zum „Aufstrich zur Fête“ erhalten Sie unter www.musikland-niedersachsen.de/violine.

Ein weiterer Programmpunkt ist der „Ohrentausch“, zentraler Bestandteil der diesjährigen Kampagne der Musikland Niedersachsen gGmbH zum Thema Hören. Mit einem interaktiven Lauschparcours auf dem Opernplatz werden dem Publikum neue Hörerfahrungen vermittelt und Ohren geöffnet. Mit neuen Ohren wird Ungehörtes hörbar gemacht, mal laut, mal leise, meist überraschend.
Die sechs mobilen Hörstationen des Lauschparcours sind so vielfältig wie außergewöhnlich. Die „Klangschatztruhe“ lädt Hörer ein, selbst neue Klänge aufzunehmen, die in der Truhe gespeichert werden und in immer neuen Kombinationen zurückklingen. Die Truhe geht dann auf Tour um überall Klänge aufzunehmen und füllt sich so mit der Klanglandschaft Niedersachsens. Weitere Stationen heißen „Lautmaler“, „Stilles Örtchen“ oder „Hörpipeline“. Die Ohren der Besucher werden an den Stationen überrascht, zum Staunen gebracht und mitunter auch getäuscht. Eigene neue Hörerfahrungen sind, durch die zahlreichen in den Stationen eingebauten Effekten, garantiert. Weitere Informationen zum Lauschparcours und Beschreibungen aller Hörstationen finden sich unter www.musikland-niedersachsen.de/ohrentausch.


Außerdem lädt die Musikland Niedersachsen gGmbH wieder zu ihrer bewährten Wohnzimmerbühne auf dem Opernplatz ein. Zusammen mit einer gemütlichen Sofalandschaft entsteht eine entspannte Wohnzimmeratmosphäre. Musikalisch untermalt wird das Ganze mit Musik von Singer/Songwritern, Pop und Weltmusik. Mit der Wohnzimmerbühne möchte die Musikland Niedersachsen gGmbH auf den Tag der Hausmusik am 22. November aufmerksam machen und Menschen dazu animieren, zu Hause wieder mehr zu musizieren. Ab 19 Uhr sorgt die Kumpanei mit DJs für eine gemütliche Aftershowparty im Wohnzimmer.

Im Künstlerdorf auf dem Opernplatz gibt es dieses Jahr nicht nur die Künstlerverpflegung. Die Musikland Niedersachsen gGmbH bietet auch zwei Expertengespräche für Musikschaffende im Künstlerzelt an. Themen sind um 16 Uhr „Musikausbildung“ und um 18 Uhr „Musikwirtschaft“. Dazwischen wird um 17 Uhr Detlef Herrmann für alle Interessierten einen Einführungsworkshop in das Trendinstrument Ukulele geben. Die Instrumente werden von PPC Music bereitgestellt. Das gesamte Programm finden Sie auch online unter www.musikland-niedersachsen.de/fete.

Wir freuen uns sehr auf eine bunte und vielfältige Fête de la Musique 2015 und stehen für Fragen sehr gerne zu Verfügung.

Jakob HermensPresse- und Öffentlichkeitsarbeit

Musikland Niedersachsen gGmbH
Hedwigstr. 13 | 30159 HannoverTel: 0511 | 642 792 04
E-Mail: hermens(at)musikland-niedersachsen.de

Musikland Niedersachsen gGmbH

Musikland Niedersachsen steht für eine moderne, vielfältige Musikkultur. Die Musikland Niedersachsen gGmbH vernetzt die heterogene, dezentrale Musikwelt Niedersachsens und bietet als Serviceeinrichtung fachliche Impulse. Das fünfköpfige Team setzt sich dafür ein, die Musikkultur Niedersachsens in all ihren Facetten zu unterstützen und sichtbar zu machen. Die Musikland Niedersachsen gGmbH ist eine Gesellschaft der Stiftung Niedersachsen in Kooperation mit dem Land Niedersachsen und der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

 

Infotag Musikberufe 2015

Vorstellung der niedersächsischen Ausbildungs- und Studienlandschaft im Bereich Musik und Kultur
[mehr]
  • 11.06.2015
  • Tags: Infotag Musikberufe, IdeenExpo, Messegelände Hannover, Musik als Beruf, Musikberuf, Ausbildung, Studium

»Förderpreis Musikvermittlung« in Hannover verliehen

Der Ideenpreis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Musikland Niedersachsen gGmbH
[mehr]
  • 29.05.2015
  • Tags: förderpreis musikvermittlung, musikland niedersachsen ggmbh, niedersächsische sparkassenstiftung, konzeptpreis, ideenwettbewerb, preisverleihung