Tag der Deutschen Einheit 2014

Die mobile Musikland-Wohnzimmerbühne

25 Jahre deutsche Einheit! Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit finden 2014 in Hannover statt. Rund um den Maschsee und das Neue Rathaus feiert am 2. und 3. Oktober ganz Deutschland 25 Jahre deutsche Einheit. Neben der Präsentation der 16 Bundesländer auf der Ländermeile gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm auf verschiedenen Bühnen.

Die Geschäftsstelle der Musikland Niedersachsen gGmbH präsentiert im Rahmen der Festlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit die mobile Musikland-Wohnzimmer-Bühne, auf der ein vielfältiges musikalisches Programm geboten wird.

Am 2. Oktober wird schwerpunktmäßig die Musikszene der Stadt Hannover, am 3. Oktober dann das musikalische Leben Niedersachsens beleuchtet. Mit dabei sind Beiträge von Musikschulensembles über Schülerbands und Studierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bis hin zu Jazzformationen, aufstrebenden Bands und Weltmusikensembles.  Unter der Überschrift "Heimvorteil" gibt es Musik, live und ohne große Verstärkung in kuscheliger Wohnzimmer-Atmosphäre vor dem Maschteich.

Alle Informationen zu den Festlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit sowie das komplette Programm stehen unter www.tag-der-deutschen-einheit.de bereit.

Musikland-Wohnzimmer-Bühne 2014

Zur Einstimmung auf den Tag der niedersächsischen Hausmusik

Wohnzimmerbühne in Meppen © Jakob von Siebenthal

Die mobile Musikland-Wohnzimmerbühne vor dem Maschteich bittet beim Fest zum Tag der Deutschen Einheit mongolische Untertonsänger, Ukulelenorchester und ein Akustik-Pop-Duo auf sein Sofa und zeigt damit die Vielfalt der niedersächsischen Musikwelt. All das ist ein Vorgeschmack auf den 22. November, den Tag der niedersächsischen Hausmusik. Dann sind alle Niedersachsen eingeladen, ihre Wohnungen und Häuser für selbstgemachte Musik und Gäste zu öffnen. Viel Spaß beim Vorgeschmack auf Sesselsession, Sofasoul und Schrankwandserenade!

Programm

Donnerstag, 2. Oktober


11.00 Uhr - Begrüßung

11.05 Uhr - Blechbläserquintett des Heeresmusikkorps Hannover

11.30 Uhr - Gespräch mit dem Musikoffizier Hauptmann Harald Sandmann

11.40 Uhr - Urban Brass

12.30 Uhr - Strada si Gitarra

13.20 Uhr - Niklas & Lu

14.10 Uhr - Wojtek Krajewski

15.00 Uhr -  Do you Kazoo? (Workshop)

15.15 Uhr - Nox

15.50 Uhr - Ruben Dietze

16.50 UhrSueño Tango

17.40 Uhr - Hannover Jazz Singers

18.15 Uhr - Quattro-Cello (Celloquartett der HMTMH)

19.05 Uhr - Sedaa


Freitag, 3. Oktober

11.00 Uhr - Begrüßung

11.05 Uhr - QuintourBrass

11.40 Uhr - "Tournee ohne Rückkehr": Gespräch mit Kontrabassist Harald Wittig und Geiger Horst Pietsch

12.00 Uhr - You Silence I Bird

12.45 Uhr - You kulele? We kulele! (Workshop)

13.00 Uhr - Bird's Free Funk 

13.45 Uhr - Elisabeth Gebhardt (Violine) und Nemanja Lukic (Akkordeon)

14.15 Uhr - Do you Kazoo? (Workshop)

14.30 Uhr - You & Me

15.15 Uhr - Musikalische Einheit - Gespräch mit Tom Ruhstorfer

15.30 Uhr - Selina

16.00 Uhr - The Ukulele Wind of Change Orchestra

16.30 Uhr - Ukulele Friends Hannover

17.15 Uhr - Annie Soulshine

18.10 Uhr - Lutz Krajenskis Heimorgel

19.00 Uhr - Wooden Peak

Urban Brass
Strada Si Gitarra
You&Me
Annie Soulshine
You Silence I Bird

Informationen zu den beteiligten Künstlern

Urban Brass

Urban Brass ist ein junges, engagiertes Blechbläserquintett, das seit 2012 sein Publikum bei verschiedensten Auftritten begeistert. Die Gruppe lernte sich durch das Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover kennen. Das sich stets erweiternde Programm der fünf Musiker geht von Stücken der Renaissance über diverse Bearbeitungen von Werken Johann Sebastian Bachs bis hin zu modernen Hits der Beatles.

Strada si Gitarra

Strada si Gitarra spielt am liebsten da, wo es gemütlich ist und sich ihre Musik gut mit der Stimmung des Ortes mischt.
Die Musik von Strada si Gitarra lässt sich stilistisch im weitesten Sinne als Gypsy Swing einordnen. Im Bezug auf Repertoire und Besetzung ist sie durch die Musik des "Quintett du Hot Club de France" von Django Reinhardt inspiriert. Wesentlich hierbei sind die zwei akkustischen Gitarren, bei der eine Gitarre jeweils durch eine rhythmische Spielweise die Funktion eines Schlagzeugs übernimmt.

Niklas & Lu

Wenn Lus reibeisen-warme Stimme auf die perlenden Klavierklänge von Niklas trifft, dann verschmelzen Einflüsse von Vorbildern wie Kurt Elling, Jamie Cullum, Bill Evans oder Jef Nefe zu einer vibrierenden Melange. Im verspielten Dialog von Stimme und Tasten gehen Niklas & Lu dabei auf die Suche nach dem Live-Moment, der die emotionale Tiefe von Jazz-Standards und aktuellen Stücken herauskitzelt ohne dabei den Humor zu vergessen.

Wojtek Krajewski

Als penibler Perfektionist feilt der Singer-Songwriter Wojtek Krajewski an seinen Songs bis sie ins kleinste Detail stimmig sind. Genau mit dieser Passion trägt er auch live seine Lieder vor.

Do you Kazoo?

Der mehrfach wiederkehrende Mini-Workshop "Do you Kazoo?" ist nicht so sehr Frage wie eine herzliche Einladung mitzumachen. Denn mit dem Kazoo haben wir ein Instrument gefunden, das jeder spielen kann, der eine Stimme besitzt. Und das binnen Minuten, versprochen!

Nox

Er verpackt eiskalte Fakten in brennende Zeilen und das meist mit Flows, die jedes Rap-Herz höher schlagen lassen! Nox aus Hannover macht Conscious Rap vom Feinstein.

Ruben Dietze

Sein Konzept ist simpel, der Singer-Songwriter performt deutschsprachige Instrumental- und Vokalmusik, selbstbegleitet am Klavier. Ruben, Student der Musikhochschule Hannover, schreibt seine Songs selber und das höchst authentisch.

Sueño Tango

Die Ensemblemitglieder verknüpfen ihre Liebe zum Tango mit der Musik von heute. Sie verwandeln Popsongs von Lady Gaga bis Coldplay in ganz persönliche Arrangements. Traditionelle Lieder aus der Blütezeit des Tangos wie die des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla oder des Franzosen Carlos Gardel erwecken sie zu neuem Leben. Die Musiker von Sueño Tango bewegen sich voller Spielfreude zwischen Leidenschaft und Melancholie. Sie entführen den Hörer in vertraut geheimnisvolle Welten, aus denen er mit einem Tango wie aus einem Traum im Ohr erwacht.

Hannover Jazz Singers

Sie mögen Musik, die swingt und groovt? Sie mögen verschiedene Stilrichtungen? Das Ensemble der Musikschule Hannover unter der Leitung von Claudia Burghard swingt und groovt mit anspruchsvollen Arrangements aus dem Jazz-, Swing- und Pop-Genre. Manchmal a cappella, manchmal mit Klavierbegleitung. Gelegentlich mit Percussion oder gleich eine ganze Combo. Lassen Sie sich überraschen!

Quattro-Cello

Das Quartett besteht aus Musikstudenten der Celloklasse von Prof. Leonid Gorokhov (HMTM Hannover) und spielt unter Anderem auch für die Stiftung Live Music Now. Sie werden bekannte Werke, unter anderem auch Bearbeitungen von Villa Lobes, Tchaikovsky und Telemann spielen.

Sedaa

"Sedaa" bedeutet im Persischen "Stimme" und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.
Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Höömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur und die perligen Töne des mit 120 Saiten bespannten Hackbretts verschmelzen zusammen mit pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen.

QuintourBrass - Blechbläserquintett

QuintourBrass ist ein Blechbläserquintett aus Hannover. Sie spielen Altes und Neues; darunter sowohl klassische als auch eigens für das Quintett arrangierte Stücke. Aus Spaß an der Musik haben sie zusammengefunden und wollen den Zuhörern mit ihren Konzerten diese Freude weitergeben. Alle Mitglieder von QuintourBrass sind professionelle Musiker, die auch beruflich musikalisch unterwegs sind. Mit einem abwechslungsreichen Programm unterhalten Sie: Haesun Lee und Markus Ruhmann an den Trompeten, Andreas Pfister am Waldhorn, Hugo Loosveld an der Posaune und Sascha Büttner an der Tuba.

"Tournee ohne Rückkehr"

Die beiden Musiker Harald Wittig (Kontrabass) und Horst Pietsch (Violine) erzählen im Gespräch mit Musikland-Geschäftsführer Markus Lüdke von ihren (musikalischen) Erfahrungen eines geteilten Deutschlands. Beide Musiker sind in den achziger Jahren illegal aus der DDR ausgereist und haben ein neues Leben in der BRD angefangen.

You Silence I Bird

You Silence I Bird – das sind vier junge Braunschweiger, die mit ihrem sanften Akustik-Pop in Jack Johnson-hafter Surferlaune nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lassen. Denn die junge Band hat dieses Jahr z. B. schon das Online-Voting des Bandcontests „SchoolJam“ im SchulSPIEGEL gewonnen und wurde von Musikland Niedersachsen für das erste Wohnzimmerkonzert im Rahmen von „Heimvorteil“ ausgewählt. Dieses Konzert im Juni war für uns einmal mehr der Beweis: Hausmusik verzaubert!

You kulele? We kulele!

Auf der Suche nach einem kleinen, handlichen, leicht zu erlernden Instrument für Hausmusik à la Musikland Niedersachsen haben wir die Ukulele für uns entdeckt. Das Spielen macht so viel Spaß, dass wir es im Mini-Workshop "You kulele? We kulele!" gerne weitergeben wollen.

Bird´s Free Funk

In Eigenkompositionen und Standards bearbeiten Bird`s Free Funk alias Charlotte Joerges (Sax), Till Schomburg (Bass) und Johannes Metzger (Drums) Einflüsse aus Bebop, Latin Jazz und modernen Kompositionen.
Weg vom Zuviel hin zum essentiell Musikalischen ist das Trio auf der Suche nach Schönheit und Intensität von Klang.

You&Me

You&Me, so nennt sich das Projekt der zwei Braunschweiger Musiker Julius Kopp (19) und Timo Lehne (21). Sie fühlen sich im Singer-Songwriter/Folk-Genre zuhause, wobei die Geige von Julius Kopp den Arrangements eine individuelle Note verleiht. In seinen Texten beschäftigt sich Sänger Timo Lehne mit einer Fülle menschlicher Emotionen, mit Erlebtem und Alltäglichem, mit scheinbar Banalem und doch sehr Essenziellem.

Musikalische Einheit - Gespräch mit Tom Ruhstorfer

Tom Ruhstorfer, heute Geschäftsführer der Landesmusikakademie Niedersachsen berichtet über seine Zeit als NDR-Reporter direkt nach Wende. Er berichtete als einer der ersten direkt aus den neuen Bundesländern und schildert das Erlebte im Gespräch mit Musikland-Geschäftsführer Markus Lüdke.

Selina

Selina Abramowski schafft es, nur mit einer Ukulele ihr Publikum zu begeistern.
Die Hamelner Sängerin singt sich dabei quer durch die Genres, ihr Programm geht vom Jazz über Soul bis zum HipHop. Die Ukulele wird auf der Wohnzimmerbühne immer wieder eine Rolle spielen und Selina zeigt schonmal, was alles in ihr steckt.

The Ukulele Wind of Change Orchestra

Das Team von Musikland Niedersachsen hat extra für die Kampagne „Heimvorteil“ Ukulele gelernt. Begeistert singen und spielen wir jetzt Hits der letzten 70 Jahre Musikgeschichte und laden alle UkulelespielerInnen Niedersachsens ein mitzumachen. Nicht fehlen darf beim Programm für den Tag der deutschen Einheit natürlich der Einheitssong schlechthin: Wind of Change von den Scorpions. Wir freuen uns auf euch!

Ukulele Friends Hannover

Von Stefan Trhal im Frühjahr 2012 gegründet, steht die Band seit November 2012 auf diversen Bühnen. Heute begeistern die Ukulele Friends Hannover ihr Publilkum mit einem Programm aus mehrstimmig gesungenen internationalen Pop- und Folksongs aus den 1950 bis 1970er Jahren, deutschen Volksliedern sowie kurzweiligen Instrumentalstücken.

Annie Soulshine

Akustik-Pop wie man ihn immer wieder fühlen möchte. Sie sind Geschwister, musikalisch auf einer Wellenlänge, und keiner der beiden kann etwas daran ändern! Seit Oktober 2008 touren Annie und Felix in dieser Welt zwischen Straßenmusik [kleine Bühnen!] und 13.000 Menschen [große Bühnen!] und ziehen das Publikum in ihren Bann. Auf Ihrem heiß ersehntem ersten Album „I hate love my brother!“ überraschen sie mit Songs, die ihre Gefühlswelt beschreiben – die entweder unter die Haut gehen oder einfach pure Lebensfreude ausstrahlen. 

Lutz Krajenskis Heimorgel

Eine Orgel passt nicht in ein Wohnzimmer? Niedersachsen bekanntester Hammond-Organist wird Sie vom Gegenteil überzeugen, wenn er vielfältige Musik auf seiner Heimorgel zum Besten geben wird.
Darüber hinaus ist Lutz Krajenski als Bandleader und Arrangeur bekannt, alle, voran seine enge musikalische Zusammenarbeit mit Roger Cicero und Jasmin Tabatabai. Da er an der Musikhochschule Hannover sein Musikstudium absolvierte, greift er mit diesem Wohnzimmerkonzert auf seinen eigenen Heimvorteil zurück.

Wooden Peak

Das Leipziger Zweimannorchester WOODEN PEAK von Sebastian Bode und Jonas Wolter lotet ständig seine Grenzen neu aus. Dazu gehört auch, alles live zu spielen, was als Duo möglich ist. Im Fall des aktuellen Albums eine besondere Herausforderung: „Polar“ ist ein filmisch anmutendes Spektakel aus Gitarre, Schlagzeug und Stimme, zum Leben erweckt von digitalen Begleitern wie Fußorgel und Elektronik.

Neues

in Kampagnen

Unsere Kampagne "Ohrentausch" lief im Mai 2015. Mit mobilen Klangstationen haben wir die Innenstädte Niedersachsens besucht, z. B. waren wir am 21. Juni 2015 bei der Fête de la Musique Hannover auf dem Opernplatz.

Wir bei dem Tag der Deutschen Einheit!

Die Wohnzimmerbühne

Wir machen mit euch Musik: Macht mit!

Wie viele Ukulelen passen in unser mobiles Wohnzimmer?

Tag der Hausmusik - Warmup

Wir machen uns fit für Musik!

Hier stellen wir aktuelle Möglichkeiten vor, wie man sich - neben unserem Starter-Kit Hausmusik und Ulrikes Ukulele - fit für den Tag der niedersächsischen Hausmusik machen kann, mit Angeboten aus unserem Netzwerk!

Auftakt der Wohnzimmerbühne in Braunschweig

Fotos: Katharina Bauer


Created with flickr slideshow.

Impressionen vom Pressegespräch

Fotos: Isabel Winarsch

Beitrag von h1 Fernsehen

zur Kampagne "Heimvorteil"

Musikland Niedersachsen gGmbH
Hedwigstr. 13
30159 Hannover
T: +49 (0)511-642 792 04
F: +49 (0)511-642 792 09
heimvorteil(at)musikland-niedersachsen.de